Viagra, auch bekannt unter dem Begriff „Die blaue Pille“, kam 1998 als erstes Potenzmittel auf den Markt. Viagra wird in Tablettenform eingenommen und enthällt den Wirkstoff Sildenafil, welcher eine Wiederaufnahme von Serotinin hemmt und somit eine längere Erektion möglich macht.

Hergestellt von Pfizer
Langjährige Erfahrung in der Forschung
Wirkung bereits nach ca. 30 Minuten
Wirkung dauert 4-5 Stunden

button

Ihre Vorteile:
24-Stunden Expressversand
Medizinische Beratung
Sicher und Diskret

Ergänzende Informationen zu Viagra

Das Potenzmittel Viagra gehört mittlerweile für viele Männer mit Erektionsstörungen zum Alltag. Ursprünglich war Viagra einmal als Mittel für zu hohen Blutdruck entwickelt worden, welches aber in dieser Hinsicht keinen Erfolg hatte. Vielmehr erkannte man danach seine Wirkung bei Erektionsstörungen. Damit hatten Männer endlich wieder eine Hoffnung auf eine glückliche und erfüllte Sexualität.

Viagra ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches aus blauen Pillen besteht. Dies gibt es in verschiedenen Packungsgrößen zu kaufen. Nun denkt man ja, dass auch Viagra, wie viele andere Medikamente auch, aus reiner Chemie besteht und manch einer hat Angst vor Nebenwirkungen. Dabei stimmt dies nur zum Teil: Der Hauptbestandteil der blauen Viagra-Pillen ist die Maca-Wurzel.

Diese wurde in den Pillen verarbeitet. Darum ist Viagra zum Teil auch ein natürliches Heilmittel gegen Impotenz und Erektionsstörungen, denn die Maca-Wurzel enthält nicht nur viele Vitamine, sondern auch reichlich Eiweiß. Dieses Eiweiß sorgt nicht nur dafür, dass man sich wohlfühlt, sondern auch dafür, dass man auch wieder Freude an der Sexualität hat.

Man sollte bei der Einnahme der Viagrapille aber dennoch vorsichtig sein, denn eine Überdosierung kann zur Folge haben, dass der Körper das überschüssige Eiweiß nicht mehr so schnell abbauen kann und dies hat zur Folge, dass eine dauerhafte Erektion entsteht, die sehr schmerzhaft werden kann. Viagra sollte mindestens eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden, damit es seine volle Wirkung entfalten kann.

Es sollte hierbei aber beachtet werden, dass man Viagra nicht nach dem Essen nehmen sollte, da hier die Wirkung zum einen viel schwächer und zum anderen zeitverzögernd ausfällt. Man kann Viagra in der Apotheke, aber auch in vielen Onlineshops im Internet kaufen. Damit aber mit Viagra kein Missbrauch betrieben wird, muss man sich vor dem Kauf ein Rezept vom Arzt holen. Vor der Einnahme von Viagra sollte man sich auch vom Arzt auf gesundheitliche Beeinträchtigungen untersuchen lassen. Die Kosten für Viagra werden nicht von der Krankenkasse übernommen und müssen selbst bezahlt werden.